News

05/2018

Microsoft ruft Sie nicht an!

Vorsicht: Es tauchen wieder Anrufe von Betrügern auf, die sich als Mitarbeiter von Microsoft ausgeben. Wir wurden heute ebenfalls angerufen.

Unternehmen und Privatpersonen werden von Betrügern angerufen, die sich als Microsoft-Mitarbeiter ausgeben.
Die Anrufer sprechen praktisch immer Englisch und rufen anonym an. Die Anrufer weisen auf vermeintliche Fehlermeldungen hin, die von den Computern der Kontaktierten an Microsoft übermittelt worden seien.

Telefongespräch sofort abwürgen!
Ziel dieser Anrufe ist, die Angerufenen dazu zu bewegen, entweder infizierte Webseiten zu besuchen oder Programme aus dem Internet herunterzuladen, die den Angreifern ein Hintertürchen verschafft, um später wieder auf das System zugreifen zu können.

Die telefonische Unterredung geschieht unter dem Vorwand, es handle sich um eine Support-Aktion von Microsoft zur Lösung von Computerproblemen. Die Betrüger verlangen für die Beseitigung des Computerproblems eine Beratungsgebühr, für die man die Kreditdaten angeben soll. Die Anrufer suchen sich die Opfer offensichtlich über öffentlich zugängliche Verzeichnisse aus.

Grundsätzlich ist festzuhalten, dass Microsoft nie unangemeldet oder unaufgefordert Support-Anrufe tätigt, um Computerprobleme zu beheben. Aus diesem Grund sollte das Gespräch umgehend beendet werden. Trennen Sie als erste Massnahme den Computer vom Internet und führen Sie einen Scan nach Viren und möglicher Schadsoftware durch. Im Zweifelsfall ist es ratsam, dass Gerät durch einen Fachmann überprüfen zu lassen. Kontaktieren Sie ausserdem die Kreditkartenfirma, wenn Sie Daten weitergegeben haben und bestreiten Sie abgebuchte Beträge unverzüglich.

Ein super Beispiel von G-DATA-Software AG, bei dem man sieht wie Betrüger vorgehen: